Der Baobab-Baum-Der Lebensbaum


Ein Postkartenmotiv und ein symbolträchtiges Bild für alle die jemals durch Afrika gereist sind.

Er steht im rötlichen Licht der untergehenden afrikanischen Sonne und es ist unmöglich sich seiner Anmut zu entziehen. Es ist der Baobab-Baum und allein die Erwähnung seines Namens lässt all die Magie des afrikanischen Kontinents aufleben.

Der Baobab-Baum (Adansonia Digitata) ist ein langlebiger (Es gibt bis zu 800 Jahre alte Bäume), kräftiger und hoher (Bis zu 23m) Baum. Seine langen, zum Himmel strebenden Äste sehen ohne Blätter eher wie Wurzeln aus.

Es ist ein heiliger Baum und gemäß der Kultur und Tradition einiger afrikanischer Stämme darf der Baum nicht von Menschenhand gefällt werden. Nur Naturereignisse können ihm etwas anhaben.

Der Baobab-Baum ist auch bekannt unter den Namen „Der gute Gigant“, „Lebensbaum“, „Der magische Baum“ und sogar der „Apotheker-Baum“ weil jeder Teil vom ihm (Wurzeln,Blätter,Fruchtfleisch,Samen) als Nahrung oder zu therapeutischen Zwecken genutzt werden kann.

Es ist deswegen wenig verwunderlich, dass in den Ländern Benin, Mali, Zimbabwe, Kamerun, der Zentral Afrikanischen Republik, Kenia, Malawi, Südafrika, Namibia und dem Senegal über 300 verschiedene Verwendungen der unterschiedlichen Teile des Baumes dokumentiert sind.

Fakten und Zahlen des „Guten Giganten“
der bis zu 23m groß werden kann

Der Stamm kann einen Durchmesser von 11 bis 12 Metern erreichen und darin bis zu 120.00 Liter Wasser speichern.

Die Blätter sind speerförmig haben eine leuchtend grüne Farbe und sind zwischen 4 und 15cm lang.

Die Blüten sind weiß und haben eine Länge von 15-20cm. Sie hängen an langen Stielen von den Blattachseln herab. Sie blühen nur für 24 Stunden und sind in dieser Zeit für 16-20 Stunden bestäubungsfähig.

Die Früchte sind zwischen 15 und 36 cm lang haben eine längliche Form und eine harte holzige Rinde. Im Inneren findet sich ein weißes Fruchtfleisch und darin eingebettet eine Vielzahl nierenförmiger und haselnussgroßer Samen.

Vielleicht wissen Sie auch folgendes

Das Fruchtfleisch hat einen sehr hohen Vitamin C Anteil, der bei 280-300mg/100g liegt. Eine Orange kommt auf 60-70mg/100g!

Nachdem wir nun genug über den Baobab-Baum gelesen haben
lassen wir nun Bilder sprechen!!